Das Bachelorstudium Geschichte kann ab dem Wintersemester 2019 nur mehr im aktuellen Studienplan begonnen werden, hier eine Zusammenfassung des Curriculums. Offiziell gilt die veröffentlichte Version im Mitteilungsblatt, bzw. auf der Seite der Curricular-Kommission:

https://senat.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_senat/konsolidierte_Bachelorcurricula/BA_Geschichte_Vers2019.pdf

 

 

Bachelor Geschichte (UA 033 603)


Das Bachelorstudium Geschichte umfasst 180 ECTS Punkte. Bei 30 Punkten pro Semester, ergibt sich einen Mindeststudiendauer von sechs Semestern.

In dieser Beschreibung geben wir den Titel des Moduls, die Voraussetzungen zur Belegung der Lehrveranstaltungen und die LVen, deren Titel und Umfang in ECTS und Semesterwochenstunden wieder. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten, d.h. eine LV mit „2 SSt.“, dauert ca. 90 Minuten.

StEOP: Studieneingangs- und Orientierungsphase

Die Eingangsphase soll in 16 ECTS über zentrale Inhalte des Studiums informieren und dich an der Universität Wien „orientieren“.

StEOP 1: Grundlagen historisch-kulturwissenschaftlichen Denkens
Vorauss.: Keine

  • VO Grundlagen historisch-kulturwissenschaftlichen Denkens, 2 ECTS, 1 SSt.


StEOP 2: Einführung in das Studium der Geschichtswissenschaft
Vorauss.: Keine

  • VO Theorien und Geschichte von Quellen und Medien, 5 ECTS, 2 SSt.
  • VU Einführung in die Geschichtswissenschaft, 6 ECTS, 3 SSt. (pi)


Der Abschluss dieses Moduls findet durch eine Vorlesungsprüfung und die Abgabe von Hausaufgaben in der Vorlesungübung (VU) statt.  Beinhaltet auch die verpflichtende Teilnahme an einem Tutorium, also an zusätzlichen Einheiten, die von Studierenden in höheren Semestern „unterrichtet“ werden. Aus den Teilleistungen entsteht eine Modulnote (kombinierte Modulprüfung).

Tipps
Die vorgetragenen Inhalte der Vorlesung bilden nur ca. 1/5 des Inhalts, darüber hinaus muss durch die Lektüre von Texten „Selbststudium“ betrieben werden. Es empfiehlt sich die Texte parallel zu einzelnen Einheiten, vor- und nachzubereiten und den Inhalt in Lerngruppen zu diskutieren.
Die ersten Prüfungstermine der StEOP finden im Dezember oder im Mai statt. So bleibt genug Zeit, dass du dich nach positiver Absolvierung auch noch für Vorlesungsprüfungen am Ende des Semesters anmelden kannst. Es stehen dir je StEOP-Prüfung drei Antritte zur Verfügung, bei anderen LVen sind es grundsätzlich vier Antritte, bzw. drei Wiederholungen.

 

Modul 1: Quellen und Methoden
In diesen Lehrveranstaltungen werden grundlegende Techniken des historisch-wissenschaftlichen Arbeitens geübt. Die Absolvierung empfehlen wir im zweiten Semester.
Vorauss.: StEOP

  • UE Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte, 4 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Quellengattungen, qualitative und quantitative Methoden, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)

Die Übungen (UE) haben etwa 25 Teilnehmer*innen.


Modul 2: Wissenschaftliches Denken und Arbeiten
In diesem Modul sollen erkenntnistheoretische Fragen und Geschichtswissenschaftliche Entwicklungslinien erörtert werden. Zusätzlich übst du im Rahmen des Übung recherchieren und erlernst geschichtswissenschaftliche Methoden und das Schreiben einer Arbeit „mittleren Umfangs“. Die UE kann mit Hausübungen und dem ersten Schreiben einer Arbeit sehr intensiv sein. Wir empfehlen in diesem Semester nicht zu viele zusätzliche pi-LVen.

Vorauss.: StEOP

  • VO Theorien in der Geschichtswissenschaft und Wissenschaftstheorie, 5 ECTS, 2 SSt.
  • UE Recherchetechniken und wissenschaftliches Schreiben, 10 ECTS, 3 SSt. (pi)



Epochen, Aspekte und Räume

Da du dich für VOs immer registrieren kannst und die StEOP „nur“ aus 16 ECTS-Punkten besteht, kannst du zusätzlich Vorlesungen aus den Modulen „Epochen“, „Aspekte und Räume“, den „Erweiterungscurricula“ (EC) oder den „Zusätzlichen Wahlmodulen“ (ZWM) besuchen.

Modul 3: Epochen: Querschnitte
Alle Vorlesungen haben 5 ECTS und 2 SSt. Das Modul trägt den Untertitel „Querschnitte“, weil breites Wissen über Aspekte und Räume vermittelt wird.

Vorauss.: StEOP

  • VO Geschichte der Antike
  • VO Geschichte des Mittelalters (ca. 400 bis 1500)
  • VO Geschichte der Neuzeit (ca. 1500 bis ca. 1914)
  • VO Zeitgeschichte als Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts


In diesem Modul sind 3 von 4 VOs zu absolvieren.


Modul 4: Aspekte und Räume: Längsschnitte
Alle Vorlesungen haben 5 ECTS und 2 SSt. „Längsschnitte“, weil die gesamte Geschichte jedes Aspekts oder Raums betrachtet wird. Jede Vorlesung wird durch eine einzelne Prüfung abgeschlossen.

Vorauss.: StEOP

  • VO Fragestellungen, Themenfelder und Wissenschaftsgeschichte der Frauen- und Geschlechtergeschichte
  • VO Wirtschafts- und Sozialgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart
  • VO Grundfragen der Politikgeschichte
  • VO Kulturgeschichte des euro-atlantischen Raumes im globalen Kontext
  • VO Wissenschaftsgeschichte - Themenfelder, Probleme und Perspektiven
  • VO Österreichische Geschichte 1 (von den Anfängen bis ca. 1815)
  • VO Österreichische Geschichte 2 (von ca. 1815 bis zur Gegenwart)
  • VO Osteuropäische Geschichte
  • VO Globalgeschichte
  • VO Weitere Zugänge zur Geschichte (je nach Angebot)


In diesem Modul sind 3 aus 10 Vorlesungen zu absolvieren.


Modul 5: Vertiefung
Um dieses Modul abzuschließen, musst du vier Übungen Guided Readings  absolvieren. Es sind vier unterschiedliche Themen aus dem Angebot aus den Modulen Epochen, Aspekte und Räume zu wählen. Die parallele Absolvierung der Vorlesungen und Übungen ist empfohlen, aber nicht verpflichtend.

Vorauss.: StEOP

  • UE Guided Reading aus Thema der E/A/R, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Guided Reading aus Thema der E/A/R, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Guided Reading aus Thema der E/A/R, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Guided Reading aus Thema der E/A/R, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)



Modul 6: Historisches Arbeiten
Vorauss.: StEOP, M1, M2

  • PS Proseminar, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • PS Proseminar, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)



Modul 7: Bachelor-Modul
Vorauss.: StEOP, M1, M2, M6

  • SE Bachelor-Seminar, 10 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • SE Bachelor-Seminar, 10 ECTS, 2 SSt. (pi)

 

ZWM, EC, AE

60 ECTS müssen durch Zusätzliche Wahlmodule (ZWM), Erweiterungscurricula (EC), Alternative Erweiterung (AE) absolviert werden. Von der SPL 7 werden ZWMs für Geschichtestudent*innen angeboten:

 

ZWM Geschichte International 1 (15 ECTS)
davon mind. 5 ECTS von pi-LVen, die im Ausland absolviert wurden.

ZWM Geschichte International 2 (15 ECTS)
davon mind. 5 ECTS von pi-LVen, die im Ausland absolviert wurden.

 


ZWM Weitere Aspekte, Epochen und Räume 1 (AER) (15 ECTS)
3 nicht gewählte VOs aus M3, M4 oder VOs aus den Masterstudien.

ZWM Weitere AER 2 (15 ECTS)
3 nicht gewählte VOs aus M3, M4, AER 1 oder VOs aus den Masterstudien.

ZWM Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft 1 (15 ECTS)

  • VO Quellenkunde zur österreichischen Geschichte, 5 ECTS, 2 SSt.
  • VO Einführung in die Archivwissenschaft, 5 ECTS, 2 SSt.

zu wählen 1 aus 2:

  • VO Kunstgeschichte für Historiker*innen, 5 ECTS, 2 SSt.
  • VO Audiovisuelle Quellen für Historiker*innen, 5 ECTS, 2 SSt.

ZWM Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft 2 (15 ECTS) (pi)

  • UE Grundlagen der Paläographie des Mittelalters und der Neuzeit, 4 ECTS, 2 SSt.
  • UE Übungen an Quellen in mittel- und neulateinischer Sprache, 3 ECTS, 2 SSt.
  • UE Übungen an Quellen in mittelhoch- und frühneuhochdeutscher Sprache, 3 ECTS, 2 SSt.
  • UE Übungen zu fremdsprachigen Fachsprachen, 5 ECTS, 2 SSt.


ZWM Berufsorientierung (15 ECTS) (zwei Varianten zur Wahl)
Vorauss. StEOP, M1, M2

Variante 1

  • 12 ECTS Praktikum, nach Genehmigung durch SPL
  • UE Praktikum Begleitlehrveranstaltung, 3 ECTS, 2 SSt. (pi)

Var2:

  • 7 ECTS Praktikum, nach Genehmigung durch SPL
  • UE Praktikum Begleitlehrveranstaltung, 3 ECTS, 2 SSt. (pi)

zu wählen 1 aus 3:

  • UE Guided Reading in einer Fremdsprache, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Übungen zu fremdsprachigen Fachsprachen, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Peer-Mentoring Begleitveranstaltung, 5 ECTS, (pi)

 


ZWM Fremdsprachen in der Geschichtswissenschaft (15 ECTS)
Vorauss. StEOP, M1, M2


zu wählen 3 aus 6:

  • UE Übungen zu fremdsprachigen Fachsprachen 1, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Übungen zu fremdsprachigen Fachsprachen 2, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Übungen zu fremdsprachigen Fachsprachen 3, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Guided Reading in einer Fremdsprache 1, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Guided Reading in einer Fremdsprache 2, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)
  • UE Guided Reading in einer Fremdsprache 3, 5 ECTS, 2 SSt. (pi)

 

Alternative Erweiterung
Ein freier Rahmen von 15 ECTS-Punkten für LVen aus anderen Studien, die Anerkennung muss noch vor Einreichen des BA-Prüfungspass erfolgen.