MA Global Studies - European Master Double Degree

 

Zulassung


Voraussetzung für die Zulassung ist auf jeden Fall ein Bachelor oder gleichwertiger Abschluss eines international anerkannten Hochschulinstitutes, sehr gute Englisch Kenntnisse, hervorragende akademische Leistungen und die Bereitschaft an zumindest einer Fakultät außerhalb Österreichs zu studieren.

Da dieses Masterprogramm nicht zu den regulären Lehrgängen der Uni Wien gehört, ist es notwendig sich dafür im Global Studies Büro in Leipzig zu Bewerben.  Zu den Auswahlkriterien zählen sehr gute akademische Leistungen, akademische Empfehlungsschreiben, eure Sprachkenntnisse (vor allem in Englisch aber nach Möglichkeit auch noch in einer weiteren Europäischen Sprache[vorzugsweise Deutsch, Polnisch oder Dänisch]), ein Qualitätsnachweis des Institutes das euren ersten Abschluss ausgestellt hat, ein Motivationsschreiben sowie eure Arbeitserfahrung und Professionellen Qualifikationen.

Um sich für das Erasmus Mundus Stipendium zu Bewerben müssen die kompletten Unterlagen bis spätestens 1. Dezember vor dem geplanten Studienantritt in Leipzig eintreffen. Alle Bewerbungen die vor dem Stichtag einlangen kommen automatisch in die Auswahl für die Studienförderung. Bewerbungen die nach dem  1. Dez. aber vor dem 15. Juni eintreffen kommen in die Auswahl für die Teilnahme am Programm als SelbstzahlerInnen. (Wichtig es gilt nicht der Aufgabestempel)
Etwa 3 Wochen nach einlangen der Unterlagen bekommt ihr eine Rückmeldung, die Entscheidung ob ihr ein Stipendium bekommt oder nicht wird allerdings erst im Juni gefällt und bis ende Juli erhaltet ihr Bescheid über euren Status.

Bevor ihr eine Bewerbung erwägt solltet ihr auf jeden Fall die Homepage des Programmes besuchen und gut durchlesen, über alle Fragen die dann noch offen sein sollten könnt ihr euch bei einem Gesprächstermin mit eineR/M der KoordinatorInnen des Programmes Persönlich beraten lassen.

Das Masterprogramm, Erasmus Mundus Global Studies (EMGS) – A European Perspective,  ist ein EU- geförderter Lehrgang mit einem Konsortium von fünf Europäischen Hochschulen(Uni Wien/Ö, Leipzig/D, Wroclav/P, Roskilde/DE und London Economic School) und sechs außereuropäischen Partnerunis (Dalhousie University/Canada, Fudan University/China, Jawaharlal Nehru University/India, Macquarie University/Australia, University of California at Santa Barbara/USA, University of Stellenbosch/South Africa). Der Lehrgang ist auf zwei Jahre angelegt in denen die Studierenden an zwei der fünf Unis jeweils ein Jahr verbringen, darüber hinaus gibt es für die Europäischen Studierenden  die Möglichkeit das erste Semester des zweiten Jahres an einer der außereuropäischen Partnerunis zu absolvieren.

 

 

 

Ziele und Berufsaussichten


Einer der Eckpfeiler des Programmes ist, den Dialog und das Verständnis zwischen Menschen und Kulturen aus Europa und anderen Weltregionen zu fördern und zu stärken. Der Abschluss des Masters soll insbesondere zur Arbeit in staatlichen und nichtstaatlichen sowie inter- und supranationalen Organisationen, in international agierenden Unternehmen, in der Menschenrechts- und in der historischen und internationalen Verständigungsarbeit, in Tätigkeiten im Bereich der Gleichbehandlung und zur  Geschichtsvermittlung im transnationalen Kontext befähigen. Weitere Tätigkeitsfelder sind der Tourismus, das Verlagswesen, Medien und Kulturarbeit sowie ähnliche Berufsfelder.

 

 

 

Aufbau

 

Der zu belegende Studienplan hängt, mit Ausnahme der Winter- und Summerschool sowie der Masterarbeit, sehr stark davon ab an welcher Universität welches Studienjahr absolviert wird, für die Uni Wien sieht er im ersten Jahr so aus:

  • Module 1: Introduction to Global History (10 ECTS)
  • Module 2: Theories of Global History (1) (10 ECTS)
  • Module 3: Methods of Global History (1) (10 ECTS)
  • Module 4: Global History by Regions (1) (10 ECTS)
  • Module 5: Thematic Aspects of Global History (1) (10 ECTS)
  • Module 6: Winter and Summer School (10 ECTS)


und im zweiten Jahr so

  • Module 7: Theories of Global History (2) (10 ECTS)
  • Module 8: Methods of Global History (2) (10 ECTS)
  • Module 9: Global History by Regions (2) (10 ECTS)
  • Module 10: Thematic Aspects of Global History (2) (10 ECTS)
  • Module 11: Master Thesis (20 ECTS)


Während die Module 1, 2, 3, 7 und 8 Pflichtlehrveranstaltungen beinhalten, sind die LVs der Module 4, 5, 9 und 10 (in denen sich die StudentInnen auf Regionen und Themen spezialisieren sollen) frei wählbar und können an jeder beliebigen Fakultät der Uni Wien belegt werden (es sollte jedoch vorher mit den KoordinatorInnen abgeklärt werden ob die LV  zielführend ist).

Während das Thema der abschließenden Masterarbeit relativ frei wählbar ist (es hängt davon ab welche Themen in der Universität in der das Abschlussemester absolviert wird betreut werden können), ist es auf jeden Fall nötig darin zumindest zwei Weltregionen zu bearbeiten. Die Masterarbeit sollte vorzugsweise in Englisch geschrieben werden kann aber nach Rücksprache auch in jeder anderen Sprache für die einE BetreuerIn gefunden werden kann geschrieben werden.
Nach erfolgreichem Abschluss des EMGS- Programmes, abhängig davon an welchen Universitäten ihr wart, erhaltet ihr entweder einen Joint- oder Double- Degree Master in Global Studies.

 


Eure Bewerbung sendet bitte an folgende Adresse:
Erasmus Mundus European Master in Global Studies
Global and European Studies Institute
Emil-Fuchs-Str. 1
04105 Leipzig - GERMANY

KoordinatorInnen:

Inquiries in English
Univ.-Prof. Dr. Margarete Grandner
Institut Internationale Entwicklung
Zimmer: O1.07
1090 Wien, Sensengasse 3
T: +43-1-4277-239 11
F: +43-1-4277-9 239
email: margarete.grandner@univie.ac.at

 

Pedido de información en español
Univ.-Prof. Dr. Martina Kaller-Dietrich
Institut für Geschichte
Zimmer: O2.26
1010 Wien, Universitätsring 1
T: +43-1-4277-408 17
F: +43-1-4277-9 408
email: martina.kaller-dietrich@univie.ac.at

 

Demande de reseignement en français
Univ.-Prof. Dr. Andrea Komlosy
Institut für Wirtschaft- und Sozialgeschichte
Zimmer: O2.29
1010 Wien, Universitätsring 1
T: +43-1-4277-413 23
F: +43-1-4277-9 413
email: andrea.komlosy@univie.ac.at

 

Pedido de información en español y português
Univ.-Prof. Dr. Friedrich Edelmayer, MAS
E-Mail: friedrich.edelmayer@univie.ac.at
Institut für Geschichte
Zimmer: O1.99
1010 Wien, Universitätsring 1
T: +43-1-4277-408 36
F: +43-1-4277-9 408

 

Administrative Questions Erasmus Mundus
& Master Global History and Global Studies:

Mag. Leopold Kögler
Institut für Geschichte
Zimmer: ZG1O2.15
1010 Wien, Universitätsring 1
T: +43-1-4277-408 08
F: +43-1-4277-9 408
email: leopold.koegler@univie.ac.at


Wichtige Links:

HP des Programmes in Wien:
http://www.univie.ac.at/Geschichte-Meta/Globalgeschichte/?page_id=53⟨=en

Internationale HP des Programmes in Leipzig:
http://www.uni-leipzig.de/gesi/emgs/index.php